Eis & Desserts, Süßes Gebäck

Apfelkuchen Rezept | Apfelrosen Kuchen aus nur 3 Zutaten

Apfelkuchen Rezept aus nur 3 Zutaten

Ein Apfelkuchen aus nur 3 Zutaten – das soll funktionieren? – Das klappt sogar ganz hervorragend und der Kuchen sieht mit seinen Apfelrosen auch noch richtig süß aus 🙂 Zugegeben, die Herstellung ist mit etwas Fummelarbeit verbunden, aber das Ergebnis lässt jeden Staunen 🙂

Zutaten

Für 1 Kuchen:

  • 2 – 3 Äpfel
  • 2 Rollen Blätterteig
  • etwas Aprikosenmarmelade

Außerdem würde ich empfehlen den Rand der Kuchenform mit etwas Butter einzustreichen, damit nichts anklebt. Optional könnt ihr etwas Puderzucker über den Kuchen streuen 🙂

Ihr benötigt noch einen Tortenring oder eine runde Backform mit einem Durchmesser zwischen 16 – 20 cm. Ich habe einen 18er Tortenring genutzt.

Videoanleitung

Klicke auf das Herzchen um meinen Kanal zu abonnieren 

Zubereitung

Als Erstes werden die Äpfel gründlich gewaschen, geviertelt und das Kerngehäuse entfernt. Dann werden die Apfelstücke der Länge nach in gleichmäßige Scheiben geschnitten. Die äußeren Stücke könnt ihr naschen, weil sie nicht die richtige Form haben.

In einem Topf wird etwas Wasser zum köcheln gebracht und die Apfelstücke hinein gegeben. Die Scheiben solange in dem köchelnden Wasser ziehen lassen, bis sie sich gut biegen lassen und nicht mehr brechen. Das dauert ca. 5 – 10 Minuten.

Nun rollt ihr den ersten Blätterteig aus und stecht mit einem Tortenring oder dem Rahmen einer Backform (ca. 18 cm Durchmesser) den Boden aus. Der übrig gebliebene Teig wird in passende, gleich hohe Stücke geschnitten, die dann die Seiten des Kuchens ergeben. Kleine übrig gebliebene Teigstücke könnt ihr mit in den Ofen geben und habt dann was zum Knabbern 🙂

In die Kuchenform legt ihr dann den Boden und drückt ihn in Richtung Seiten etwas fest. Falls ihr auch einen Tortenring benutzt, müsst ihr natürlich vorher schon Backpapier drunter legen.

Dann werden die Seiten der Form mit etwas Butter eingestrichen, damit nichts festklebt.

Die anderen Teigstücke klappe ich unten etwas um, damit sie mit dem Boden verbunden werden können und forme mit ihnen dann nach und nach den Kuchenrand. Die Teile müsst ihr dann passend zurecht schneiden (schaut euch am besten mein Video dazu an). Alle Kanten gut festdrücken, damit nichts auseinanderfällt.

Nun wird der zweite Blätterteig ausgerollt und mit einem Messer in sieben gleichbreite Stücke geteilt. Die Äpfel habe ich in der Zwischenzeit abgegossen und etwas auskühlen lassen, jetzt sind sie schön biegsam. Nun nehmt ihr euch jeweils eines der sieben Teigstücke und verteilt etwas Aprikosenmarmelade darauf. Dann werden die Apfelscheiben am oberen Rand so platziert, dass sie etwas überlappen. Das untere Teigstück wird nun über die Apfelscheiben geklappt und das ganze vorsichtig zu einer Apfelrose aufgerollt. Das Ende leicht festdrücken, damit die Rose ihre Form behält und das Ganze mit den anderen sechs Teigstücken wiederholen.

Die Apfelrosen platziert ihr dann dicht an dicht in der Kuchenform.

Der Apfelkuchen kommt bei 175°C Umluft für ca. 35 Minuten in den vorgeheizten Backofen, bis er goldbraun gebacken und der Blätterteig durch ist. Falls der Kuchen noch nicht so braun ist, gebt ihm noch 5 Minuten länger 😉

Zum Schluss habe ich ihn noch mit etwas Puderzucker bestreut, das ist aber optional und nur fürs Auge 🙂

Hinterlasse einen Kommentar