Eis & Desserts, Süßes Gebäck

Apfelrosen mit Blätterteig

Mit diesem super einfachen Rezept könnt ihr euch Apfelrosen mit Blätterteig aus nur 5 Zutaten selber machen. Den Inhalt könnt ihr je nach Geschmack mit Zucker/Zimt-Gemisch, Apfelmus oder Marmelade füllen. Die Apfelrosen sind ein echter Hingucker auf jedem Kaffee-Tisch 🙂

Zubereitung

Als Erstes wascht ihr den Apfel bzw. die Äpfel und entfernt das Gehäuse. Dafür könnt ihr entweder einen Apfelausstecher nehmen oder aber das Gehäuse vorsichtig mit einem Messer entfernen. Die halbierten Apfelseiten nun mit der Schnittfläche auf das Schneidebrett legen und vom Strunk aus gesehen quer in sehr dünne Scheiben schneiden, sodass ihr kleine Halbmonde erhaltet. Alternativ könnt ihr auch einen Hobel nehmen.

Die Apfelscheiben in die Wasserschüssel legen und einen ordentlichen Schuss Zitronensaft hinzugeben, damit sie nicht braun anlaufen.

Wahrscheinlich sind eure Scheiben nun auch zu dick und würden beim Knicken zerbrechen. Deswegen solltet ihr die Äpfel vor dem Weiterverarbeiten erstmal für 2 – 5 Minuten (je nach Dicke der Apfelscheiben) in die Mikrowelle geben. Das Wasser erhitzt sich und die Äpfel garen schonmal vor. Schaut zwischendurch rein, dass sie nicht zu heiß werden. Wenn sich die Apfelscheiben etwas biegen lassen, dann könnt ihr sie rausholen und weitermachen.

Rollt den Blätterteig aus, schneidet ihn der Länge nach drei mal durch, sodass ihr vier lange Streifen erhaltet. Diese teilt ihr in der Mitte dann noch einmal quer durch. Die acht Teile bestreut ihr nun gleichmäßig mit der Zucker-Zimt-Mischung. Als Alternative zum Zucker könnt ihr den Blätterteig auch vor dem Belegen mit etwas Apfelmus oder Marmelade bestreichen.

Nun kommen die Apfelscheiben zum Einsatz. Diese solltet ihr kurz auf einem Küchentuch abtupfen und somit vom Wasser befreien. Anschließend legt ihr die Apfelscheiben (ca. 5 – 6 Scheiben pro Gebäckstück) in Schichten mit der runden Seite nach oben auf das Blätterteigstück, sodass nur ein kleiner Teil herausragt. Dann klappt ihr die leere Blätterteigseite über die Apfelscheiben und rollt das Ganze zu einer Rose zusammen.

Etwas festdrücken und dann in das eingefettete oder mit Muffinförmchen ausgelegte Muffinblech geben.

Die Apfelrosen kommen nun bei 200°C Umluft für ca. 20 – 25 Minuten in den Backofen. Achtet hierbei unbedingt auf die empfohlene Backtemperatur und Backzeit eures Blätterteiges und schaut ab 15 Minuten nach, dass die Äpfel oben nicht zu dunkel werden.

Zum Schluss könnt ihr die Apfelrosen noch mit etwas Puderzucker bestäuben.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen 🙂

Rezept

Zutaten:

  • 1 Rolle Blätterteig (275 g)
  • 1 – 2 Äpfel (je nach Größe)
  • 2 – 3 EL Zucker/Zimt Gemisch
  • etwas Zitronensaft
  • ggf. etwas Puderzucker als Deko

Ihr benötigt noch eine Schüssel mit Wasser, in die ihr die Apfelstückchen hineingeben könnt.  Außerdem ein Muffinblech, was ihr entweder einfettet oder in das ihr nochmal Muffin-Pappförmchen gebt, damit die Apfelrosen nicht ankleben.


Als Alternative zum Zucker könnt ihr den Blätterteig auch vor dem Belegen mit etwas Apfelmus oder Marmelade bestreichen.

YouTube >> Apfelrosen mit Blätterteig <<

Hinterlasse einen Kommentar