Ofen- & Pfannengerichte, Pizza & Pasta

Nudelauflauf | einfaches Nudel-Schinken-Gratin

Nudel Schinken Auflauf

Eines meiner Lieblingsgerichte ist dieser Nudel-Schinken-Auflauf 🙂 Er ist super schnell zubereitet und muss dann nur noch im Ofen vor sich hin backen. Außerdem finde ich den Auflauf praktisch, weil man gut und gerne mehrere Tage davon essen kann 😛

Zutaten

  • 300 g Nudeln (Fusilli mit 11 Min. Kochzeit)
  • 200 g Kochschinken
  • 150 g Gouda (gerieben)
  • 250 ml Sahne oder Kochsahne (z.B. Rama Cremefine)
  • 800 ml Wasser
  • 10 g Gemüsebrühe
  • 20 g Butter
  • 15 g Mehl
  • 20 g Tomatenmark
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer
  • Paprikapulver, Muskatnuss

Bei 175 °C Umluft ca. 30 Minuten backen.

Videoanleitung

Klicke auf das Herzchen um meinen Kanal zu abonnieren 

Zubereitung

Als Erstes schneidet ihr den Schinken in Würfel. Dann wird der Knoblauch geschält und mit etwas Salz zu einer Paste verarbeitet. Hierfür nehmt ihr entweder eine Zehe oder wenn ihr zehenlosen Knoblauch nutzt, dann 1/4 davon. Den Knoblauch hackt ihr klein, gebt dann etwas Salz darüber und zerdrückt ihn mit dem Messerrücken, bis ihr eine schöne Paste erhaltet. Ich mag das einfach lieber, als wenn man auf Knoblauchstücke im Essen beißt 🙂

Nun gebt ihr die ungekochten Nudeln in eine Auflaufform. Darüber verteilt ihr den Schinken. Ich mische beides dann immer noch etwas durch, damit der Schinken nicht nur oben auf liegt.

Für die leckere Soße gebt ihr die Butter in einen Topf und schmelzt sie auf hoher Stufe. Direkt danach rührt ihr das Mehl schnell unter und gießt das Ganze dann nach und nach mit der Sahne auf. Ganz wichtig ist, dass ihr die Soße permanent umrührt. Nun haben wir eine sehr dicke Mehlschwitze hergestellt, die wir schonmal mit etwas Wasser verdünnen. Dazu kommen die Knoblauchpaste und Tomatenmark. Alles gut verrühren und die Soße nun weiter mit dem Wasser strecken. Die Gemüsebrühe unterrühren und alles einmal aufkochen lassen.

Nun könnt ihr die Soße beliebig würzen. Ich gebe eine gute Prise Pfeffer hinzu, ordentlich Paprikapulver, eine Prise Muskatnuss und noch etwas Salz. Abschmecken, fertig. Denkt dabei daran, dass der Schinken auch noch etwas salzig ist. Die Soße soll am Ende etwas flüssiger sein, damit die Nudeln genug Flüssigkeit zum Aufnehmen haben.

Die Nudeln werden nun mit der Soße übergossen und sollten gerade so bedeckt sein. Ich rühre dann alles noch einmal kurz um und verteile dann den geriebenen Käse darüber.

Den Ofen kurz vorheizen und bei 175 °C Umluft für 30 Minuten backen. Bei Nudeln mit kürzerer Kochzeit kann sich die Backzeit entsprechend auch verkürzen.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen 🙂

Hinterlasse einen Kommentar