Herzhaftes Gebäck, Ofen- & Pfannengerichte, Pizza & Pasta

Gefüllte Pizzabrötchen mit Knoblauch-Dip

Ich liebe Pizzabrötchen. Vor allem die vom Lieferdienst. Schade nur, dass diese immer so viel kosten und nur lauwarm sind. HA! Dagegen habe ich etwas: Macht euch doch einfach meine Pizzabrötchen 🙂 Diese sind mit Schinken und Käse gefüllt, außen schön knusprig und innen weich. Mit dem Knoblauch Dip serviert, schmecken sie einfach nur himmlisch und auch noch besser als vom Lieferdienst 😉

Zubereitung

Pizzateig:

Für den Pizzateig gebt ihr als Erstes das Mehl und das Salz in eine große Schüssel. Das Salz kurz unterrühren. Das Wasser abmessen und die frische Hefe hinzugeben. Achtet darauf, dass das Wasser lauwarm ist, damit sich die Hefe besser auflösen kann. Wenn dies geschehen ist, gießt ihr das Wasser-Hefe-Gemisch zu dem Mehl.

Mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät (mit Knethaken) für 10 – 20 Minuten kneten. Umso länger ihr knetet, desto geschmeidiger und besser wird der Teig.

Die Schüssel mit einem feuchten Küchentuch abdecken und für mindestens 2 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen. Auch hier gilt, umso länger ihr den Teig gehen lasst, desto fluffiger und voluminöser wird er. Ich habe ihn für 2 Stunden gehen lassen.


Knoblauch Dip:

Während der Teig geht, könnt ihr schonmal den Knoblauch-Pizzadip machen.

Dazu gebt ihr einfach alle Zutaten, also den Ketchup, die Mayo (oder die Salatcreme als leichtere Variante), den Schmand und den Senf, in eine kleine Schüssel. Dazu kommen noch 1-2 Zehen gepresster Knoblauch. Bei einer Zehe schmeckt der Dip angenehm nach Knoblauch und bei zwei Zehen ist das Ganze etwas intensiver. Macht es so, wie ihr es mögt.

Zum Abschluss noch mit etwas Salz und getrocknetem Oregano würzen und alle Zutaten gut miteinander vermengen, bis eine einheitliche Farbe entsteht.


Pizzabrötchen Rollen & Füllen:

Nach der Gehzeit bestreut ihr die Arbeitsfläche großzügig mit Mehl. Dann teilt ihr den Teig in drei gleiche Teile auf. Den Teig zu einer Kugel formen, mit Mehl bestreuen und mit einer Teigrolle flach ausrollen, sodass ein längliches Quadrat entsteht. Den Teig solltet ihr möglichst dünn ausrollen, was etwas schwierig ist, weil er sich immer wieder zusammenzieht.

Anschließend belegt ihr den Teig mittig und der Länge nach mit z.B. kleingeschnittenem Kochschinken oder Salami und etwas geriebenem Käse, wie z.B. Gouda. Die langen Außenkanten bitte freilassen. Ihr könnt natürlich auch andere Varianten probieren, wie z.B. eine Füllung mit Spinat und Feta als vegetarische Variante.

Jetzt klappt ihr eine lange Seite über die Füllung und rollt den Teig dann weiter ein. Am Schluss die Teignaht etwas festdrücken.

Das Ganze macht ihr nun noch mit den anderen beiden Teigstücken.


Zum Schluss könnt ihr die Rollen mit einem Messer in schmale Snack Rolls zerteilen oder etwas größere Pizzabrötchen formen. Für die Snack Rolls zerschneiden ihr jede Rolle in ca. 8 Teile und für die Pizzabrötchen jede Rolle in ca. 5 Teile.


Die Pizzabrötchen / Snack Rolls kommen dann bei 260° C Umluft für ca. 10 Minuten in den Ofen. Fertig sind sie, wenn sie außen goldbraun und knackig sind. Mit dem Knoblauch Pizza Dip servieren.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen 🙂

Rezept

Zutaten für 15 Pizzabrötchen oder 24 Snack Rolls:

Pizzateig:

  • 500 g Mehl
  • 300 ml warmes Wasser
  • 5 g frische Hefe
  • 2 TL Salz

Füllung:

  • Schinken oder Salami
  • Käse (gerieben) z.B. Gouda

Knoblauch Dip:

  • 80 g Mayo oder Salatcreme als leichtere Variante
  • 20 g Ketchup
  • 1 EL Schmand
  • 1 TL Senf
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • etwas Oregano
  • etwas Salz

Die Pizzabrötchen im Ofen bei 260° C Umluft für ca. 10 Minuten backen bis sie goldbraun und knackig sind.

YouTube >> Pizzabrötchen mit Knoblauch Dip <<

Kommentare 2

  1. Thoma Thoma

    super geil….gerade gemacht. ich hatte in den dip noch n teelöfel honig mit reingemacht. herrlich. vielen dank

    Antworten
    • CUISINI

      Hey, ich freue mich sehr darüber, dass dir mein Rezept so gut gefallen hat 🙂 Tolle Idee mit dem Honig! Liebste Grüße, Sina

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar